Der richtige Riecher - Robin & Peter


Die extremen Temperaturen der letzten Wochen haben nicht nur uns, sondern auch unsere Freunde unter Wasser teilweise extrem durcheinandergebracht. Einige Kollegen berichteten schon von laichenden Karpfen und extrem komischem Fressverhalten – keine einfache Phase. Hinzu kam noch die aktuelle Corona-Situation, welche es natürlich nicht nur uns, sondern auch vielen anderen Anglern ermöglichte, viel Zeit am Wasser zu verbringen. Auch das wirkte sich nicht unbedingt fördernd auf die Situation aus.


Doch gerade im Frühjahr ist es trotzdem wichtig, mit der richtigen Menge an Futter die richtigen Spots zu befischen – denn zu viel Futter kann hierbei schnell zu einem satten Blank führen. Da wir nur 2 Nächte zur Verfügung hatten, investierten wir zu Beginn sehr viel Zeit in Location. Die Ruten sollten schließlich perfekt liegen und die wertvolle Zeit musste zu 100% effektiv genutzt werden.

Mithilfe einer kleinen Drohne konnten wir schnell ein paar Fische im Flachwasser ausfindig machen, was uns sehr positiv für unsere Platzwahl stimmte. Die Ruten wurden allesamt relativ flach in kleinen Krautlücken abgelegt, da der Gewässerabschnitt kaum tiefere Zonen zu bieten hatte.

Als Futter verwendeten wir einen Mix aus C1 Boilies und Bait-Crush. Als Eyecatcher gaben wir noch ein paar 16er White Magics dazu, welche im Flachwasser wirklich extrem herausstachen.

Die Taktik ging voll auf – wir konnten in den 2 Nächten ein paar wunderschöne und auch richtig dicke Karpfen fangen. Auf unser Endgame, in dem Fall der Waterworld Euro Hook Series 2 Size 4, war wie immer Verlass. Trotz den extremen Bedingungen durch Kraut, Holz und den vielen Muscheln welche sich im Gewässer befinden, konnten wir alle Fische sicher landen.


Gleich der erste Fisch war ein richtig guter Spiegler für Peter - gefangen auf einen Schneemann aus C1 & einem kleinen Monkey Fruit Poppi.

Ein dunkler Spiegler mit rießigen Flossen folgte...

Auch ein kapitaler Beifang war dabei!

Peter legte mit einem fetten Spiegler nach - wieder war der C1/Monkey Fruit Schneemann der Bringer!

...details...

Die Libellen schlüpften am laufenden Band...

Der krönende Abschluss war ein richtig massiver Spiegler!


Auch hier hat sich mal wieder gezeigt, gute Vorbereitung, Location und natürlich gutes Futter mit Sinn und Verstand eingesetzt sind der richtige Weg zum Erfolg!

Wie lief Euer Frühjahr?

Schickt uns gerne Eure Fangfotos und Storys an info@waterworld-baits.de zu!

   Robin & Peter